default_rezept.png


Portionen: 4
Dauer: 30 min
Schwierigkeit: Leicht

Zutaten:
Sellerie, Äpfel, Joghurt, Wallnüsse.

Anleitung:
unter 30 Minuten : einfach 1 Sellerieknolle 2 Äpfel (bis 3, bevorzugt mit roter Schale) 1 Zitrone (Schale und Saft) 1 Handvoll Walnüsse (geröstet und karamellisiert) 1 EL Zucker 1 EL Walnussöl 250 g Naturjoghurt (3,8 % Fett oder einen Becher Sauerrahm 10 %) Salz schwarzer Pfeffer (aus der Mühle) Waldorfsalat Den Sellerie gründlich schälen und auf der groben Scheibe der Gemüsereibe raspeln. Dabei sofort etwas Zitronensaft dazugeben, damit der Sellerie sich nicht bräunlich verfärbt. Ebenso verfahre ich mit den Äpfeln. Die Apfelschale lasse ich dran, das sieht schöner aus! Die Walnüsse röste ich in einer Pfanne mit etwas Zucker an, bis die Nüsse vom Zucker leicht überzogen sind und schön glänzen. Ich gebe die Nüsse auf eine Silpat-Backmatte und lasse sie abkühlen. Anschließend grob hacken. Zwei, die sich gut vertragen: Walnüsse und Zucker© Sebastian Lock für ZEIT ONLINE Den Joghurt vermische ich mit der abgeriebenen Zitronenschale, Salz, Pfeffer und dem Walnussöl und vermische ihn dann mit Sellerie und Apfel. Das Mischen mache ich gerne mit der Hand, denn so kann der Sellerie etwas weichgeknetet werden. Am besten lässt man den Salat über Nacht durchziehen. Erst zum Anrichten gebe ich die gehackten Walnüsse darüber, damit sie schön knusprig bleiben. Eventuell mit klein geschnittener Petersilie bestreuen. Eine Scheibe gutes Bauernbrot passt prima dazu.