Portionen: 8
Dauer: 80 min
Schwierigkeit: Schwer

Zutaten:
Trockenhefe, Cranberry’s, Apfelsaft

Anleitung:
Hefestern mit Cranberryfüllung : Hefestern am Adventshimmel EXKLUSIV FÜR ABONNENTEN Die Zubereitung dieses Hefesterns erinnert an ein Puzzle. Doch wer die Technik einmal raushat, kann damit auf ewig Eindruck schinden. Als Füllung geht fast alles durch. ZUTATEN : Für 8 Personen : über 60 Minuten : etwas komplizierter FÜR DEN HEFESTERN 180 ml Milch (lauwarm) 5 g Trockenhefe 3 EL Zucker 60 g Butter 1 Ei 360 g Mehl 1 Prise Salz FÜR DIE CRANBERRYFÜLLUNG 180 g Cranberrys 200 ml Apfelsaft 1/2 TL Vanillepulver FÜR DIE APFELGLASUR 1/2 EL Speisestärke 100 ml Apfelsaft Eine ihrer Entdeckungen der letzten Jahre war definitiv die robuste Sorte Topaz mit ihrem typisch säuerlichen Geschmack. Deren Saft kommt bei ihrem Hefestern-Rezept mit Cranberryfüllung zum Einsatz. Ein paar Hinweise hat Welzer vorab: "Wichtig ist, dass der Teig die richtige Konsistenz hat. Er soll fluffig sein, aber nicht zu feucht, denn sonst lässt er sich kaum in Sternform bringen." Was hilft: gründlich kneten. Bei der Füllung rät das Duo zu Kreativität. Warum es nicht mal mit Nutella, Apfelkompott oder Blaubeermarmelade probieren? Oder aber man lässt den Zucker im Teig weg und macht daraus eine herzhafte Variation mit Pesto, Käse oder frischen Kräutern und Schmand. Hefestern mit Cranberryfüllung und Apfelsaftglasur Für den Hefeteig Milch mit Hefe und Zucker gründlich vermengen. Anschließend fünf Minuten ruhen lassen. In der Zwischenzeit Butter, Ei, Mehl und Salz in eine Schüssel geben und grob vermengen. Nun die Hefemilch hineingeben und fünf bis sieben Minuten lang von Hand oder mit der Küchenmaschine zu einem glatten, elastischen Teig verkneten. Mit einem Handtuch abdecken, bei 34 Grad Umluft in den Backofen stellen und 90 Minuten gehen lassen. Für die Füllung Cranberrys mit Apfelsaft und Vanillepulver in einen Topf geben und zehn bis 15 Minuten köcheln lassen. Nach Ablauf der Zeit sollten die Beeren aufgeplatzt und der Apfelsaft verkocht sein. Mit einem Löffel die Cranberrys leicht zerdrücken, bis eine marmeladenartige Masse entsteht. Ist der Teig aufgegangen, aus dem Ofen holen und die Temperatur auf 180 Grad Umluft erhöhen. Den Teig auf eine bemehlte Arbeitsfläche geben und in vier gleichgroße Stücke teilen. Jedes Teigstück zu einem dünnen Kreis ausrollen. Den ersten Kreis auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und mit einem Drittel der Cranberryfüllung bestreichen. Mit dem zweiten Kreis bedecken, mit einem weiteren Drittel der Cranberryfüllung bestreichen, dann den dritten Kreis und den Rest der Füllung daraufgeben und mit dem letzten Kreis abschließen. Ein Glas von acht Zentimetern Durchmesser auf die Teigschichten auflegen und fest hineindrücken, bis kurz vor der untersten Schicht. Teig erst vierteln, dann achteln und nochmals teilen, sodass am Ende 16 gleich große Stücke entstehen. Jeweils zwei nebeneinander liegende Stücke von Hand ineinanderflechten und am Ende festdrücken. Stücke wieder in Sternform anordnen. Bei 180 Grad Umluft 20 Minuten im Ofen backen. In der Zwischenzeit für die Apfelsaftglasur Stärke mit drei Esslöffeln Apfelsaft glattrühren. Restlichen Apfelsaft in einem Topf erhitzen. Stärkemischung dazugeben und zwei Minuten geleeartig einkochen lassen. Den gebackenen Zopf kurz auskühlen lassen, dann rundum mit der Apfelsaftglasur einpinseln.