default_rezept.png


Portionen: 2
Dauer: 40 min
Schwierigkeit: Leicht

Zutaten:
2 kleine Schalotten
1 Knoblauchzehe
20 g Ingwer
2 Rüebli
1 Zucchini
2EL Öl
1 EL Masalapaste
100 g gelbe Linsen
109 g Soja Chunks (Sojagranulat)
800 ml Gemüsebrühe
300 ml Kokosmilch
2 EL Erdnusscreme
30 g Erdnüsse ungerüstet, ungesalzen
4 Stiele Minze
4 Stiele Koriander

Anleitung:
Curry-Linsen-Eintopf VEGAN ZUTATEN für 2-3 Portionen 2 kleine Schalotten 1. Schalotten und Knoblauch fein hacken. 1 Knoblauchzehe Ingwer schälen und fein würfeln. Möhren 20 g frischer Ingwer putzen, schälen und fein würfeln. Zucchini 2 Möhren (à 100 g) putzen, halbieren und quer in 5 mm dicke Scheiben schneiden. 1 Zucchini (350 g) 2 El öl 2. Öl in einem Topf erhitzen. Schalotten, 1 El Masala- Knoblauch und Ingwer darin 2 Min. andünsten. Currypaste Masala-Paste, Möhren, Linsen und Soya 100 g gelbe Linsen Chunks zugeben, 3 Min. mit anbraten. Mit 100 g Soya Chunks Brühe und Kokosmilch auffüllen, bei milder (Sojagranulat) Hitze 10 Min. garen. Erdnusscreme unter- 800 ml Gemüsebrühe rühren, Zucchini zugeben, bei milder Hitze 300 ml Kokosmilch weitere 5 Min. kochen lassen. 2 El Erdnusscreme 3. Erdnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett anrösten. Minz- und Koriander- 30 g Erdnusskerne (ungeröstet, blätter abzupfen. Eintopf anrichten, mit Erd- ungesalzen) nüssen und Kräutern bestreut servieren. 4 Stiele Minze ZUBEREITUNGSZEIT35 Minuten 4 Stiele Koriander- PRO PORTION (BEI 3) 39 g E, 39 g F, 37 g KH = grün 705 kcal (2947 kJ)